Unsere Referenzen

  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • I
  • J
  • K
  • L
  • M
  • N
  • P
  • Q
  • R
  • S
  • T
  • U
  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • I
  • J
  • K
  • L
  • M
  • N
  • O
  • P
  • Q
  • R
  • S
  • T
  • U
  • V
  • W
  • Y
  • Z
  • #
Claude Monet "Kathedrale von Rouen", 1894, Öl auf Leinwand, 100 x 65,5 cm, Gemälde in HAHN Protector-Vitrine mit Klimaschutz
Klassik Stiftung Weimar, Weimar
Germany, 2015
Claude Monet "Kathedrale von Rouen", 1894, Öl auf Leinwand, 100 x 65,5 cm, Gemälde in HAHN Protector-Vitrine mit Klimaschutz
Claude Monet Gemälde in HAHN Protector-Vitrine mit Klimaschutz
Claude Monet Gemälde in HAHN Protector-Vitrine mit Klimaschutz
Claude Monet "Kathedrale von Rouen", 1894, Öl auf Leinwand, 100 x 65,5 cm, seit 2015 in HAHN Protector-Vitrine mit Klimaschutz
Claude Monet "Kathedrale von Rouen", 1894, Öl auf Leinwand, 100 x 65,5 cm, seit 2015 in HAHN Protector-Vitrine mit Klimaschutz
Claude Monet "Kathedrale von Rouen", 1894, Öl auf Leinwand, 100 x 65,5 cm, seit 2015 in HAHN Protector-Vitrine mit Klimaschutz
Claude Monet "Kathedrale von Rouen", 1894, Öl auf Leinwand, 100 x 65,5 cm, seit 2015 in HAHN Protector-Vitrine mit Klimaschutz
previous
next
schliessen
Das Gemälde der Sammlung Museum Zitadelle Jülich ist bedeutungsvoll am 70.  Jahrestag der Zerstörung Jülichs, dem 16. November 1944.
Peeter Snayers Gemälde „Die Belagerung von Jülich“, 1650, Jülich
Germany, 2014
Das Gemälde der Sammlung Museum Zitadelle Jülich ist bedeutungsvoll am 70. Jahrestag der Zerstörung Jülichs, dem 16. November 1944.
Produkt Wandvitrine
Das Gemälde hat zum 70. Jahrestag der Zerstörung Jülichs am 16. November 1944eine perfekt gesicherte Zukunft in seiner GLASBAU HAHN Vitrine, mit 8,5 mm entspiegeltem Glas und passiver Klimatisierung mit Sensor Elektronik zum Auslesen der relativen Luftfeuchte.
Das Gemälde hat zum 70. Jahrestag der Zerstörung Jülichs am 16. November 1944eine perfekt gesicherte Zukunft in seiner GLASBAU HAHN Vitrine, mit 8,5 mm entspiegeltem Glas und passiver Klimatisierung mit Sensor Elektronik zum Auslesen der relativen Luftfeuchte.
Produkt Wandvitrine
previous
next
schliessen
"Art and Design for All" aus dem Victoria & Albert Museum London
Große Sammlungen der Welt in der Bundeskunsthalle, Bonn
Germany, 2013
"Art and Design for All" aus dem Victoria & Albert Museum London
Sammlung Victoria & Albert Museum in der Bundeskunsthalle Bonn. Photo: Peter Oszvald, Bonn
Sammlung Victoria & Albert Museum in der Bundeskunsthalle Bonn. Photo: Peter Oszvald, Bonn
Sammlung Victoria & Albert Museum in der Bundeskunsthalle Bonn. Photo: Peter Oszvald, Bonn
Sammlung Victoria & Albert Museum in der Bundeskunsthalle Bonn. Photo: Peter Oszvald, Bonn
Sammlung Victoria & Albert Museum in der Bundeskunsthalle Bonn. Photo: Peter Oszvald, Bonn
Sammlung Victoria & Albert Museum in der Bundeskunsthalle Bonn. Photo: Peter Oszvald, Bonn
Sammlung Victoria & Albert Museum in der Bundeskunsthalle Bonn. Photo: Peter Oszvald, Bonn
Sammlung Victoria & Albert Museum in der Bundeskunsthalle Bonn. Photo: Peter Oszvald, Bonn
Sammlung Victoria & Albert Museum in der Bundeskunsthalle Bonn. Photo: Peter Oszvald, Bonn
Sammlung Victoria & Albert Museum in der Bundeskunsthalle Bonn. Photo: Peter Oszvald, Bonn
previous
next
schliessen
Ausstellung Schädelkult wurde in 80 HLS Systemvitrinen von HAHN präsentiert
Schädelkult Ausstellung in der Reithalle Schloss Gottorf, Schleswig
Germany, 2012
Ausstellung Schädelkult wurde in 80 HLS Systemvitrinen von HAHN präsentiert
Ausstellungshighlight "Schädelkult" wird in 80 HLS Systemvitrinen von HAHN präsentiert
Ausstellungshighlight "Schädelkult" wird in 80 HLS Systemvitrinen von HAHN präsentiert
Ausstellungshighlight "Schädelkult" wird in 80 HLS Systemvitrinen von HAHN präsentiert
Ausstellungshighlight "Schädelkult" wird in 80 HLS Systemvitrinen von HAHN präsentiert
Ausstellungshighlight "Schädelkult" wird in 80 HLS Systemvitrinen von HAHN präsentiert
Ausstellungshighlight "Schädelkult" wird in 80 HLS Systemvitrinen von HAHN präsentiert
previous
next
schliessen
Das wieder eröffnete Augustinermuseum zeigt seine Kunstschätze in neu gestalteten Räumen.
Augustinermuseum, Freiburg
Germany, 2010
Das wieder eröffnete Augustinermuseum zeigt seine Kunstschätze in neu gestalteten Räumen.
Seit März 2010 zeigt das wieder eröffnete Augustinermuseum seine Kunstschätze vom Mittelalter bis zum 19. Jahrhundert in neu gestalteten Räumen und in ebenfalls neuen Vitrinen aus dem Hause GLASBAU HAHN.
Architekt Prof. Christoph Mäckler, im engen Dialog mit Projektleiter Detlef Zinke und Chefrestaurator Christoph Müller, hatte genaue Vorstellungen für die zeitgemäße Präsentation von jahrhunderte alten sakralen Kunstwerken in einer modernen Museumsarchitektur. Die neuen Vitrinen sollten nahezu unsichtbar sein und zugleich eine bequeme Handhabung und optimale Beleuchtung für wechselnde Exponate bieten.
GLASBAU HAHN hat 5 freistehende Vitrinen mit Natursteinsockel und 4 Wandvitrinen mit in die Wand eingelassenen Stahlrückwänden gebaut.

Das größte Highlight ist zweifellos eine 14 m lange Wandhängevitrine. Sie kommt ganz ohne Zwischenwände aus und bietet mit sieben Frontscheiben als Schiebetüren, mit Beschlägen von nur 60 mm Höhe, höchsten Komfort bei minimalistischer Technik. Die Türscheiben schließen oben auf Gehrung perfekt mit der Deckelscheibe ab, die wiederum selbst als Beleuchtungsträger fungiert.
Architekt und Museumsleitung wollten eine Lösung, die ohne Lichtkasten alle Raffinessen der LED Beleuchtung aufnimmt. HAHN lieferte die perfekte technische Umsetzung:
1. In Glas eingebettete Stromzufuhrkabel.
2. Kugelkopf gelagerte LED-Leuchten in Einsätzen, die direkt im Glas befestigt sind.
3. Miniatur-Fokussierlinsen mit verstellbarem Abstand zur Lichtquelle können optional angebracht werden.

Museumsexperten und Besucher sind sich einig: Mit Vollendung des ersten von drei Bauabschnitten ist „das neue Augustinermuseum ein Haus, in dem Architektur und Kunst zu einem harmonischen Einklang gefunden haben“.
Seit März 2010 zeigt das wieder eröffnete Augustinermuseum seine Kunstschätze vom Mittelalter bis zum 19. Jahrhundert in neu gestalteten Räumen und in ebenfalls neuen Vitrinen aus dem Hause GLASBAU HAHN.
Architekt Prof. Christoph Mäckler, im engen Dialog mit Projektleiter Detlef Zinke und Chefrestaurator Christoph Müller, hatte genaue Vorstellungen für die zeitgemäße Präsentation von jahrhunderte alten sakralen Kunstwerken in einer modernen Museumsarchitektur. Die neuen Vitrinen sollten nahezu unsichtbar sein und zugleich eine bequeme Handhabung und optimale Beleuchtung für wechselnde Exponate bieten.
GLASBAU HAHN hat 5 freistehende Vitrinen mit Natursteinsockel und 4 Wandvitrinen mit in die Wand eingelassenen Stahlrückwänden gebaut.

Das größte Highlight ist zweifellos eine 14 m lange Wandhängevitrine. Sie kommt ganz ohne Zwischenwände aus und bietet mit sieben Frontscheiben als Schiebetüren, mit Beschlägen von nur 60 mm Höhe, höchsten Komfort bei minimalistischer Technik. Die Türscheiben schließen oben auf Gehrung perfekt mit der Deckelscheibe ab, die wiederum selbst als Beleuchtungsträger fungiert.
Architekt und Museumsleitung wollten eine Lösung, die ohne Lichtkasten alle Raffinessen der LED Beleuchtung aufnimmt. HAHN lieferte die perfekte technische Umsetzung:
1. In Glas eingebettete Stromzufuhrkabel.
2. Kugelkopf gelagerte LED-Leuchten in Einsätzen, die direkt im Glas befestigt sind.
3. Miniatur-Fokussierlinsen mit verstellbarem Abstand zur Lichtquelle können optional angebracht werden.

Museumsexperten und Besucher sind sich einig: Mit Vollendung des ersten von drei Bauabschnitten ist „das neue Augustinermuseum ein Haus, in dem Architektur und Kunst zu einem harmonischen Einklang gefunden haben“.
Produkt Wandvitrine
Produkt Wandvitrine
Produkt Wandvitrine
Das größte Highlight ist eine 14 m lange Wandhängevitrine. Sie kommt ganz ohne Zwischenwände aus und bietet mit sieben Frontscheiben als Schiebetüren, mit Beschlägen von nur 60 mm Höhe, höchsten Komfort bei minimalistischer Technik. Die Türscheiben schließen oben auf Gehrung perfekt mit der Deckelscheibe ab, die wiederum selbst als Beleuchtungsträger fungiert.
Architekt und Museumsleitung wollten eine Lösung, die ohne Lichtkasten alle Raffinessen der LED Beleuchtung aufnimmt. HAHN lieferte die perfekte technische Umsetzung:
1. In Glas eingebettete Stromzufuhrkabel.
2. Kugelkopf gelagerte LED-Leuchten in Einsätzen, die direkt im Glas befestigt sind.
3. Miniatur-Fokussierlinsen mit verstellbarem Abstand zur Lichtquelle können optional angebracht werden.
Das größte Highlight ist eine 14 m lange Wandhängevitrine. Sie kommt ganz ohne Zwischenwände aus und bietet mit sieben Frontscheiben als Schiebetüren, mit Beschlägen von nur 60 mm Höhe, höchsten Komfort bei minimalistischer Technik. Die Türscheiben schließen oben auf Gehrung perfekt mit der Deckelscheibe ab, die wiederum selbst als Beleuchtungsträger fungiert.
Architekt und Museumsleitung wollten eine Lösung, die ohne Lichtkasten alle Raffinessen der LED Beleuchtung aufnimmt. HAHN lieferte die perfekte technische Umsetzung:
1. In Glas eingebettete Stromzufuhrkabel.
2. Kugelkopf gelagerte LED-Leuchten in Einsätzen, die direkt im Glas befestigt sind.
3. Miniatur-Fokussierlinsen mit verstellbarem Abstand zur Lichtquelle können optional angebracht werden.
Produkt Designlösungen
previous
next
schliessen
Neue Vitrinen für die restaurierte Schlosskirche und das Kreisständehaus in Saarbrücken.
Schlosskirche und Kreisständehaus, Saarbrücken
Germany, 2009
Neue Vitrinen für die restaurierte Schlosskirche und das Kreisständehaus in Saarbrücken.
Produkt Designlösungen
Die 500 Jahre alte Schlosskirche beherbergt zahlreiche sakrale Kunstwerke, darunter berühmte Bleiglasfenster des alten Meisters Georg Meistermann. Zwischen 2004 und 2009 wurde die Kirche in zwei Phasen aufwändig restauriert und umgebaut zum „Museum in der Schlosskirche“, ausgestattet mit modernster Museumstechnik und mehr als 30 maßgefertigten Vitrinen von GLASBAU HAHN.

Im Jahr 2009 wurde auch das Museum für Vor- und Frühgeschichte im angegliederten Kreisständehaus vollendet. Für dieses Museum wurden insgesamt 18 freistehende Vitrinen aus den Frankfurter Werkstätten der Firma HAHN gefertigt und in Saarbrücken montiert, alle ausgerüstet mit Verbundsicherheitsglas von 11,52 mm Stärke mit erhöhtem Einbruchschutz, fünf davon mit besonders hoher Widerstandsklasse in 24/3 mm Stärke.
Die 500 Jahre alte Schlosskirche beherbergt zahlreiche sakrale Kunstwerke, darunter berühmte Bleiglasfenster des alten Meisters Georg Meistermann. Zwischen 2004 und 2009 wurde die Kirche in zwei Phasen aufwändig restauriert und umgebaut zum „Museum in der Schlosskirche“, ausgestattet mit modernster Museumstechnik und mehr als 30 maßgefertigten Vitrinen von GLASBAU HAHN.

Im Jahr 2009 wurde auch das Museum für Vor- und Frühgeschichte im angegliederten Kreisständehaus vollendet. Für dieses Museum wurden insgesamt 18 freistehende Vitrinen aus den Frankfurter Werkstätten der Firma HAHN gefertigt und in Saarbrücken montiert, alle ausgerüstet mit Verbundsicherheitsglas von 11,52 mm Stärke mit erhöhtem Einbruchschutz, fünf davon mit besonders hoher Widerstandsklasse in 24/3 mm Stärke.
previous
next
schliessen
25–jähriges Jubiläum und Rettung des Museums über dem  Arkadenbau aus dem 18ten Jahrhundert
Hessisches Puppenmuseum, Hanau
Germany, 2009
25–jähriges Jubiläum und Rettung des Museums über dem Arkadenbau aus dem 18ten Jahrhundert
Dieses einzigartige Museum, das ganz dem Thema Puppen und Spielzeug gewidmet ist, befindet sich im 1. Stock eines historischen Gebäudeensembles im Hessischen Hanau-Wilhelmsbad. Zwischen 2008 und 2009 wurde es komplett renoviert. Diese Kampagne markiert nicht nur das 25–jährige Jubiläum des Museums, sondern auch seine Rettung über dem baufälligen Arkadenbau aus dem 18ten Jahrhundert.
Dieses einzigartige Museum, das ganz dem Thema Puppen und Spielzeug gewidmet ist, befindet sich im 1. Stock eines historischen Gebäudeensembles im Hessischen Hanau-Wilhelmsbad. Zwischen 2008 und 2009 wurde es komplett renoviert. Diese Kampagne markiert nicht nur das 25–jährige Jubiläum des Museums, sondern auch seine Rettung über dem baufälligen Arkadenbau aus dem 18ten Jahrhundert.
GLASBAU HAHN hat das Museum unterstützt, die vorhandenen Vitrinen zu erhalten, zu erneuern und an die neue Bodensituation anzupassen. Einzelne neue Vitrinen wurden passend zu den vorhandenen Vitrinen gefertigt. Das Ergebnis ist ein neues Museum in historischen Wänden mit zeitlos schönen Vitrinen.
GLASBAU HAHN hat das Museum unterstützt, die vorhandenen Vitrinen zu erhalten, zu erneuern und an die neue Bodensituation anzupassen. Einzelne neue Vitrinen wurden passend zu den vorhandenen Vitrinen gefertigt. Das Ergebnis ist ein neues Museum in historischen Wänden mit zeitlos schönen Vitrinen.
Photo Courtesy: Hessisches Puppenmuseum, Hanau
Photo Courtesy: Hessisches Puppenmuseum, Hanau
Produkt Wandvitrine
Dr. Maren Raetzer-Heerwagen, Leiterin des Hessischen Puppenmuseums, ist sehr zufrieden mit den Vitrinen und stellt fest: “Trotz mehrwöchiger Schieflage und Erschütterungen während des Umbaus, haben die hochwertigen Vitrinen von GLASBAU HAHN keinerlei Schaden genommen. Wir sind glückliche Besitzer dieser erstklassigen Vitrinen und sparen bereits für unsere nächste Qualitätsvitrine von GLASBAU HAHN.“
Dr. Maren Raetzer-Heerwagen, Leiterin des Hessischen Puppenmuseums, ist sehr zufrieden mit den Vitrinen und stellt fest: “Trotz mehrwöchiger Schieflage und Erschütterungen während des Umbaus, haben die hochwertigen Vitrinen von GLASBAU HAHN keinerlei Schaden genommen. Wir sind glückliche Besitzer dieser erstklassigen Vitrinen und sparen bereits für unsere nächste Qualitätsvitrine von GLASBAU HAHN.“
Produkt Wandvitrine
previous
next
schliessen
Freistehende Vitrine F302 mit RK2-Xa
Luthergedenkstätten in der Lutherstadt Wittenberg, Wittenberg
Germany, 2018
Freistehende Vitrine F302 mit RK2-Xa
Freistehende Vitrine F302 mit Klimagerät RK2-Xa
Freistehende Vitrine F302 mit Klimagerät RK2-Xa
previous
next
schliessen
Freistehende Vitrinen Typ F302
Deutsches Ledermuseum Leder.Welt.Geschichte, Offenbach am Main
Germany, 2017
Freistehende Vitrinen Typ F302
Die Highlights der Ausstellung „Leder.Welt.Geschichte“ werden in GLASBAU HAHN Vitrinen gezeigt:
Ein Rohhautgefäß, Ägypten, 4. Jahrtausend v. Chr und Kopfhörer, New York, 2014. 
© DLM, C. Perl-Appl
Es handelt sich um eine freistehende Vitrine Typ F302L,
L600 m, T 600 mm, H 600 mm
Sie läßt sich an einer Seite durch eine Monorail-Schiebetür öffnen
Die Vitrine steht auf einem bauseitigen Holzsockel
Die Beleuchtung erfolgt durch ein Magnetschienen-LED-Spot-System im oberen Rahmen
Die Highlights der Ausstellung „Leder.Welt.Geschichte“ werden in GLASBAU HAHN Vitrinen gezeigt:
Ein Rohhautgefäß, Ägypten, 4. Jahrtausend v. Chr und Kopfhörer, New York, 2014.
© DLM, C. Perl-Appl
Es handelt sich um eine freistehende Vitrine Typ F302L,
L600 m, T 600 mm, H 600 mm
Sie läßt sich an einer Seite durch eine Monorail-Schiebetür öffnen
Die Vitrine steht auf einem bauseitigen Holzsockel
Die Beleuchtung erfolgt durch ein Magnetschienen-LED-Spot-System im oberen Rahmen
Die Highlights der Ausstellung „Leder.Welt.Geschichte“ werden in GLASBAU HAHN Vitrinen gezeigt.
Dieses Foto zeigt eine Tiroler Truhe, Südtirol, aus dem 16. Jahrhundert und ein Nashorn, Rupfenspielzeug, DDR, 1970. 
© DLM, C. Perl-Appl
Es handelt sich um eine freistehende Vitrine Typ F302
L 1400 mm, T 1150 mm, H 1150 mm
Die Vitrine lässt sich an einer Seite durch eine Monorail-Schiebetür öffnen
Sie steht auf einem bauseitigen Sockel
Die Highlights der Ausstellung „Leder.Welt.Geschichte“ werden in GLASBAU HAHN Vitrinen gezeigt.
Dieses Foto zeigt eine Tiroler Truhe, Südtirol, aus dem 16. Jahrhundert und ein Nashorn, Rupfenspielzeug, DDR, 1970.
© DLM, C. Perl-Appl
Es handelt sich um eine freistehende Vitrine Typ F302
L 1400 mm, T 1150 mm, H 1150 mm
Die Vitrine lässt sich an einer Seite durch eine Monorail-Schiebetür öffnen
Sie steht auf einem bauseitigen Sockel
previous
next
schliessen
Tischvitrine Typ T100. L 3100 mm T 825 mm H 825 mm. Glashaube 300 mm mit Gasdruckfedern
Deutsches Ledermuseum Narwal Vitrine, Offenbach am Main
Germany, 2017
Tischvitrine Typ T100. L 3100 mm T 825 mm H 825 mm. Glashaube 300 mm mit Gasdruckfedern
Für das Deutsche Ledermuseum in Offenbach haben wir die sogenannte „Narwalvitrine“ gebaut. In dieser Vitrine liegt das wahrscheinlich längste Einhorn-Horn (Narwal-Zahn) der Welt. © DLM
•	Die Narwalvitrine  ist 3.100 mm lang, 450 mm tief und 825 mm hoch, wobei die Glashaube 300 mm hoch ist
•	Die Glashaube ist aus 8 mm VSG Glas Extraweiß
•	Die Haube lässt sich aufklappen und wird in geöffnetem Zustand von Gasdruckfedern gehalten.
•	Die Vitrine ist durch verdeckt eingebaute Schlösser gesichert
Für das Deutsche Ledermuseum in Offenbach haben wir die sogenannte „Narwalvitrine“ gebaut. In dieser Vitrine liegt das wahrscheinlich längste Einhorn-Horn (Narwal-Zahn) der Welt. © DLM
• Die Narwalvitrine ist 3.100 mm lang, 450 mm tief und 825 mm hoch, wobei die Glashaube 300 mm hoch ist
• Die Glashaube ist aus 8 mm VSG Glas Extraweiß
• Die Haube lässt sich aufklappen und wird in geöffnetem Zustand von Gasdruckfedern gehalten.
• Die Vitrine ist durch verdeckt eingebaute Schlösser gesichert
Produkt Tischvitrinen
Für das Deutsche Ledermuseum in Offenbach haben wir die sogenannte „Narwalvitrine“ gebaut. In dieser Vitrine liegt das wahrscheinlich längste Einhorn-Horn (Narwal-Zahn) der Welt. © DLM
•	Die Narwalvitrine  ist 3.100 mm lang, 450 mm tief und 825 mm hoch, wobei die Glashaube 300 mm hoch ist
•	Die Glashaube ist aus 8 mm VSG Glas Extraweiß
•	Die Haube lässt sich aufklappen und wird in geöffnetem Zustand von Gasdruckfedern gehalten.
•	Die Vitrine ist durch verdeckt eingebaute Schlösser gesichert
Für das Deutsche Ledermuseum in Offenbach haben wir die sogenannte „Narwalvitrine“ gebaut. In dieser Vitrine liegt das wahrscheinlich längste Einhorn-Horn (Narwal-Zahn) der Welt. © DLM
• Die Narwalvitrine ist 3.100 mm lang, 450 mm tief und 825 mm hoch, wobei die Glashaube 300 mm hoch ist
• Die Glashaube ist aus 8 mm VSG Glas Extraweiß
• Die Haube lässt sich aufklappen und wird in geöffnetem Zustand von Gasdruckfedern gehalten.
• Die Vitrine ist durch verdeckt eingebaute Schlösser gesichert
Produkt Tischvitrinen
previous
next
schliessen
Julius Echter. Der umstrittene Fürstbischof. Eine Ausstellung nach 400 Jahren.
Museum am Dom Würzburg, Würzburg
Germany, 2017
Julius Echter. Der umstrittene Fürstbischof. Eine Ausstellung nach 400 Jahren.
"Julius Echter. Der umstrittene Fürstbischof. Eine Ausstellung nach 400 Jahren."
Museum am Dom, Würzburg (23.06.-17.09.2017)
Aufnahme: Peter Götz, sehen + verstehen München
"Julius Echter. Der umstrittene Fürstbischof. Eine Ausstellung nach 400 Jahren."
Museum am Dom, Würzburg (23.06.-17.09.2017)
Aufnahme: Peter Götz, sehen + verstehen München
"Julius Echter. Der umstrittene Fürstbischof. Eine Ausstellung nach 400 Jahren."
Museum am Dom, Würzburg (23.06.-17.09.2017)
Aufnahme: Peter Götz, sehen + verstehen München
"Julius Echter. Der umstrittene Fürstbischof. Eine Ausstellung nach 400 Jahren."
Museum am Dom, Würzburg (23.06.-17.09.2017)
Aufnahme: Peter Götz, sehen + verstehen München
previous
next
schliessen
Aktiv klimatisierte, Freistehende Systemvitrine
Humboldt Box, Humboldt Forum Berlin, Berlin
Germany, 2017
Aktiv klimatisierte, Freistehende Systemvitrine
© Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss, Leihgaben Deutsches Museum und Museum für Naturkunde

Aktiv klimatisierte, freistehende Vitrine in der Humboldt  Box, Humboldt Forum Berlin
© Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss, Leihgaben Deutsches Museum und Museum für Naturkunde

Aktiv klimatisierte, freistehende Vitrine in der Humboldt Box, Humboldt Forum Berlin
© Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss, Leihgaben Deutsches Museum und Museum für Naturkunde

Aktiv klimatisierte, freistehende HLS Systemvitrine in der Humboldt Box, Humboldt Forum Berlin
© Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss, Leihgaben Deutsches Museum und Museum für Naturkunde

Aktiv klimatisierte, freistehende HLS Systemvitrine in der Humboldt Box, Humboldt Forum Berlin
previous
next
schliessen
Freistehende Vitrinen produziert gemäß BEMMA Schema
Staatsarchiv Landshut, Landshut
Germany, 2016
Freistehende Vitrinen produziert gemäß BEMMA Schema
Freistehende Vitrine produziert gemäß BEMMA Schema.
Freistehende Vitrine produziert gemäß BEMMA Schema.
Freistehende Vitrine produziert gemäß BEMMA Schema.
Freistehende Vitrine produziert gemäß BEMMA Schema.
previous
next
schliessen
Wandhängevitrine L 2.900 mm, T 400 mm, H 1.425 mm, entspiegeltes Glas, dk. eloxierte Oberflächen u. kombinierte aktiv + passiv Klimatisierung
Kirchengemeinde St. Ludgeri, Wolfsburg, Ehmen
Germany, 2016
Wandhängevitrine L 2.900 mm, T 400 mm, H 1.425 mm, entspiegeltes Glas, dk. eloxierte Oberflächen u. kombinierte aktiv + passiv Klimatisierung
Wandhängevitrine L 2.900 mm, T 400 mm, H 1.425 mm, mit entspiegeltem Glas, dunkel eloxierten Oberflächen, eingefärbter Glas zu Glas Verklebung und einer Kombination aus aktiver und passiver Klimatisierung. 
Sichtbarkeit im Ludgeri Gemeindebrief_Februar_2016 unter http://www.ludgeri-ehmen.de/
Wandhängevitrine L 2.900 mm, T 400 mm, H 1.425 mm, mit entspiegeltem Glas, dunkel eloxierten Oberflächen, eingefärbter Glas zu Glas Verklebung und einer Kombination aus aktiver und passiver Klimatisierung.
Sichtbarkeit im Ludgeri Gemeindebrief_Februar_2016 unter http://www.ludgeri-ehmen.de/
Produkt Wandvitrine
previous
next
schliessen
Runde, freistehende Hochsicherheitsvitrine Typ F304L, extrastarkes, entspiegeltes Glas, umfangreiche Alarmtechnik, lichtfaseroptische Beleuchtung von oben und unten.
Stralsund Museum, Wikinger Gold, Stralsund
Germany, 2015
Runde, freistehende Hochsicherheitsvitrine Typ F304L, extrastarkes, entspiegeltes Glas, umfangreiche Alarmtechnik, lichtfaseroptische Beleuchtung von oben und unten.
Erstmals wird das 16-teilige Ensemble der kostbaren Originale nun in einer runden, freistehenden HAHN Sicherheitsvitrine in der Dauerausstellung präsentiert, die viel Publikum begeistert.  Extra starkes, gerundetes, entspiegeltes Glas, umfangreiche Alarmtechnik, und lichtfaseroptische Beleuchtung mit schwenk und fokussierbaren Spots von oben und von unten versenkt in einem Lichtgraben, überzeugen. Foto: Nils Kinder, Stralsund, © SES GmbH
Erstmals wird das 16-teilige Ensemble der kostbaren Originale nun in einer runden, freistehenden HAHN Sicherheitsvitrine in der Dauerausstellung präsentiert, die viel Publikum begeistert. Extra starkes, gerundetes, entspiegeltes Glas, umfangreiche Alarmtechnik, und lichtfaseroptische Beleuchtung mit schwenk und fokussierbaren Spots von oben und von unten versenkt in einem Lichtgraben, überzeugen. Foto: Nils Kinder, Stralsund, © SES GmbH
"Stralsund lässt Schätze Strahlen" und "Besucheransturm auf Goldschatz" - sehr positiv meldet die Presse die Eröffnung der besonderen Dauerausstellung im Stralsunder Katharinenstift im Dezember 2015. Der Hiddenseer Goldschmuck und die Peenemünder Armringe sind 1000 Jahre alte Wikinger Kunstwerke, 1872-74 am Weststrand der Insel gefunden und seit 100 Jahren im Besitz des Stralsund Museums. Foto: Nils Kinder, Stralsund, © SES GmbH
"Stralsund lässt Schätze Strahlen" und "Besucheransturm auf Goldschatz" - sehr positiv meldet die Presse die Eröffnung der besonderen Dauerausstellung im Stralsunder Katharinenstift im Dezember 2015. Der Hiddenseer Goldschmuck und die Peenemünder Armringe sind 1000 Jahre alte Wikinger Kunstwerke, 1872-74 am Weststrand der Insel gefunden und seit 100 Jahren im Besitz des Stralsund Museums. Foto: Nils Kinder, Stralsund, © SES GmbH
previous
next
schliessen
Pharmaziehistorische Sammlung Merck
Pharmaziehistorische Sammlung Merck, Darmstadt
Germany, 2015
Pharmaziehistorische Sammlung Merck
Freistehende Vitrine F304L im Schadstoff reduzierten, zertifizierten HahnPure Standard, aktive Klimakontrolle durch RK-2/5 mit Regulierung der relativen Luftfeuchte. Die Vitrine ist beweglich durch Rollen und beleuchtet mit Lichtfaser Spots.
Freistehende Vitrine F304L im Schadstoff reduzierten, zertifizierten HahnPure Standard, aktive Klimakontrolle durch RK-2/5 mit Regulierung der relativen Luftfeuchte. Die Vitrine ist beweglich durch Rollen und beleuchtet mit Lichtfaser Spots.
Mumia vera Aegyptiaca, Objekte der pharmaziehistorischen Sammlung der Firma Merck in Darmstadt
Mumia vera Aegyptiaca, Objekte der pharmaziehistorischen Sammlung der Firma Merck in Darmstadt
previous
next
schliessen
100 Schuh Objekte in HAHN Vitrinen Klassikern des Offenbacher Ledermuseums + Christian Dior Kleid in neuer HLS Vitrine
DLM Deutsches Ledermuseum / Schuhmuseum Offenbach, Offenbach am Main
Germany, 2014
100 Schuh Objekte in HAHN Vitrinen Klassikern des Offenbacher Ledermuseums + Christian Dior Kleid in neuer HLS Vitrine
100 Schuh Objekte in HAHN Vitrinen Klassikern des Offenbacher Ledermuseums + Christian Dior Kleid in neuer HLS Vitrine.
100 Schuh Objekte in HAHN Vitrinen Klassikern des Offenbacher Ledermuseums + Christian Dior Kleid in neuer HLS Vitrine.
Christian Dior Kleid in neuer HLS Vitrine
Christian Dior Kleid in neuer HLS Vitrine
previous
next
schliessen
Konzeptkünstler Willem de Rooij zeigt kostbares Ruisdael Gemälde von 1655 in vollklimatisierter HAHN Ganzglas Vitrine
Jacob van Ruisdael Gemälde in 'raumsichten', Städtische Galerie Nordhorn, Nordhorn
Germany, 2012
Konzeptkünstler Willem de Rooij zeigt kostbares Ruisdael Gemälde von 1655 in vollklimatisierter HAHN Ganzglas Vitrine
Konzeptkünstler Willem de Rooij zeigt kostbares Ruisdael Gemälde von 1655 in einer HAHN Ganzglas Vitrine mit aktiver Be-/Entfeuchtung durch das HAHN RK-2 Klimasystem.
Konzeptkünstler Willem de Rooij zeigt kostbares Ruisdael Gemälde von 1655 in einer HAHN Ganzglas Vitrine mit aktiver Be-/Entfeuchtung durch das HAHN RK-2 Klimasystem.
Konzeptkünstler Willem de Rooij zeigt kostbares Ruisdael Gemälde von 1655 in einer HAHN Ganzglas Vitrine mit aktiver Be-/Entfeuchtung, inklusive der Technik des HAHN RK-2 Klimasystems.
Konzeptkünstler Willem de Rooij zeigt kostbares Ruisdael Gemälde von 1655 in einer HAHN Ganzglas Vitrine mit aktiver Be-/Entfeuchtung, inklusive der Technik des HAHN RK-2 Klimasystems.
Konzeptkünstler Willem de Rooij zeigt kostbares Ruisdael Gemälde von 1655 in einer HAHN Ganzglas Vitrine mit aktiver Be-/Entfeuchtung durch das HAHN RK-2 Klimasystem.
Konzeptkünstler Willem de Rooij zeigt kostbares Ruisdael Gemälde von 1655 in einer HAHN Ganzglas Vitrine mit aktiver Be-/Entfeuchtung durch das HAHN RK-2 Klimasystem.
previous
next
schliessen
Protector Gemäldevitrinen für 2 kostbare Portraits von Lucas Cranach d. J.
Luther und Melanchton Portraits von L. Cranach d. J., 1562, Hamburg
Germany, 2012
Protector Gemäldevitrinen für 2 kostbare Portraits von Lucas Cranach d. J.
Zwei kostbare Gemälde von Lukas Cranach d. J. von 1562, 420 x 325 mm groß, werden für die Kirche Nienstedten in einer HAHN Protector Gemäldevitrine geschützt.
Zwei kostbare Gemälde von Lukas Cranach d. J. von 1562, 420 x 325 mm groß, werden für die Kirche Nienstedten in einer HAHN Protector Gemäldevitrine geschützt.
Zwei kostbare Gemälde von Lukas Cranach d. J. von 1562, 420 x 325 mm groß, werden für die Kirche Nienstedten in einer HAHN Protector Gemäldevitrine geschützt.
Zwei kostbare Gemälde von Lukas Cranach d. J. von 1562, 420 x 325 mm groß, werden für die Kirche Nienstedten in einer HAHN Protector Gemäldevitrine geschützt.
previous
next
schliessen
Die Bildsäule der beiden Künstler Bernard Schultze und Hein Heckroth von 1968 jetzt hinter Glas und klimatisiert
Bildsäule Nord-West-Zentrum Frankfurt, Frankfurt am Main
Germany, 2012
Die Bildsäule der beiden Künstler Bernard Schultze und Hein Heckroth von 1968 jetzt hinter Glas und klimatisiert
Die Bildsäule der beiden Künstler Bernard Schultze und Hein Heckroth von 1968 steht sicher geschützt hinter Glas in einer runden Vitrine mit HAHN RK-2 Reinluft- und Konstantfeuchtegerät.
Die Bildsäule der beiden Künstler Bernard Schultze und Hein Heckroth von 1968 steht sicher geschützt hinter Glas in einer runden Vitrine mit HAHN RK-2 Reinluft- und Konstantfeuchtegerät.
previous
next
schliessen
Das restaurierte Uhrwerk der Christuskirche wird als Denkmal in einer Ganzglasvitrine von HAHN im Foyer des Saalbaus Nied ausgestellt.
Uhrwerk Denkmal Nied, Frankfurt am Main
Germany, 2012
Das restaurierte Uhrwerk der Christuskirche wird als Denkmal in einer Ganzglasvitrine von HAHN im Foyer des Saalbaus Nied ausgestellt.
Detail des restaurierten Uhrwerks der Christuskirche Nied
Detail des restaurierten Uhrwerks der Christuskirche Nied
Das mechanische Uhrwerk der Christuskirche Nied aus dem Jahr 1908 hatte 2005 im digitalen Zeitalter ausgedient. Es wurde als Altmetall verkauft, konnte aber Dank Restaurator und Uhrmacher Jürgen Windecker rekonstruiert und zu neuem Leben erweckt werden. Nieder Bürger und Vereine haben es ermöglicht, das gerettete Schmuckstück in ein würdiges Glasgehäuse zu stellen. Die maßgefertigte HAHN Ganzglas Vitrine ist mit 2 m Höhe ein angemessenes, schützendes Heim.
Das mechanische Uhrwerk der Christuskirche Nied aus dem Jahr 1908 hatte 2005 im digitalen Zeitalter ausgedient. Es wurde als Altmetall verkauft, konnte aber Dank Restaurator und Uhrmacher Jürgen Windecker rekonstruiert und zu neuem Leben erweckt werden. Nieder Bürger und Vereine haben es ermöglicht, das gerettete Schmuckstück in ein würdiges Glasgehäuse zu stellen. Die maßgefertigte HAHN Ganzglas Vitrine ist mit 2 m Höhe ein angemessenes, schützendes Heim.
previous
next
schliessen
Protector für das Gemälde "Bildnis des Eitel Besserer, 1516, von Martin Schaffner
Ulmer Museum Protector Martin Schaffner, Ulm
Germany, 2012
Protector für das Gemälde "Bildnis des Eitel Besserer, 1516, von Martin Schaffner
Seitenansicht Protector: Bild des Eitel Besserer, 1516, Martin Schaffner, Öl auf Holz, 44,5x40 cm, Aufnahme: Ulmer Museum, © mit freundlicher Genehmigung des Ulmer Museums
Seitenansicht Protector: Bild des Eitel Besserer, 1516, Martin Schaffner, Öl auf Holz, 44,5x40 cm, Aufnahme: Ulmer Museum, © mit freundlicher Genehmigung des Ulmer Museums
Bild des Eitel Besserer, 1516, Martin Schaffner, Öl auf Holz, 44,5x40 cm, Aufnahme: Ulmer Museum, © mit freundlicher Genehmigung des Ulmer Museums
Bild des Eitel Besserer, 1516, Martin Schaffner, Öl auf Holz, 44,5x40 cm, Aufnahme: Ulmer Museum, © mit freundlicher Genehmigung des Ulmer Museums
previous
next
schliessen
„Das blaue Pferdchen“, Öl auf Leinwand, 59 x 74 cm, Franz Marc, 1912, Landesmuseum Saarbrücken
Saarland Museum, Franz Marc, Saarbrücken
Germany, 2012
„Das blaue Pferdchen“, Öl auf Leinwand, 59 x 74 cm, Franz Marc, 1912, Landesmuseum Saarbrücken
„Das blaue Pferdchen“ von Franz Marc aus dem Jahre 1912 ist Teil der Dauerausstellung im Landesmuseum Saarbrücken. Foto: Ute Dietzen-Seitz
„Das blaue Pferdchen“ von Franz Marc aus dem Jahre 1912 ist Teil der Dauerausstellung im Landesmuseum Saarbrücken. Foto: Ute Dietzen-Seitz
previous
next
schliessen
Protector Gemäldevitrine auf Schloss Voigtsberg für Tizians 'Katharina von Österreich', 1548
Schloss Voigtsberg, Oelsnitz /Vogtl.
Germany, 2012
Protector Gemäldevitrine auf Schloss Voigtsberg für Tizians 'Katharina von Österreich', 1548
Katharina von Österreich mit Hündchen, Tizian, 1548/49, 
Öl auf Leinwand, 176 x 112 cm
www.oelsnitz.de/schloss.htm
Katharina von Österreich mit Hündchen, Tizian, 1548/49, 
Öl auf Leinwand, 176 x 112 cm
www.oelsnitz.de/schloss.htm
previous
next
schliessen
Schutzmantel Madonna von Holbein in Protector Gemäldevitrine
Schutzmantel Madonna von Holbein, Schwäbisch Hall
Germany, 2011
Schutzmantel Madonna von Holbein in Protector Gemäldevitrine
Hans Holbein d. Jüngere, 1497 - 1543,  Madonna des Bürgermeisters J. Meyer zum Hasen (130 x 90 cm), Sammlung Würth
Hans Holbein d. Jüngere, 1497 - 1543, Madonna des Bürgermeisters J. Meyer zum Hasen (130 x 90 cm), Sammlung Würth
previous
next
schliessen
Freistehende Vitrinen für die Schatzkammer der historischen Stauferburg a.d. 11. Jhd.
Burg Trifels Schatzkammer, Annweiler, Pfalz
Germany, 2010
Freistehende Vitrinen für die Schatzkammer der historischen Stauferburg a.d. 11. Jhd.
Die berühmte Burg Trifels auf einem der drei Felsen des „Trifels“ wurde 1081 erstmals urkundlich erwähnt und hatte ihre Blüte im Hochmittelalter ab dem 12. Jahrhundert unter der Herrschaft der Stauferkaiser Heinrich V, VI und VII. Als Reichsburg war sie eine der wichtigsten im „Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation) und Aufbewahrungsort der Reichskleinodien sowie kostbarer Reliquien. Heute besichtigen rund 100.000 Besucher jährlich die ausgezeichneten Repliken der Reichsinsignien, die in dem Gewölbe über der Königskapelle ausgestellt werden.
GLASBAU HAHN hat fünf freistehende Vitrinen gebaut, um die Repliken von Reichskrone, Reichszepter, Reichsapfel, Reichskreuz und Reichsschwert in den historischen Mauern zu präsentieren, natürlich ohne dabei auf modernste technische Standards der Museumstechnik
zu verzichten.
Die berühmte Burg Trifels auf einem der drei Felsen des „Trifels“ wurde 1081 erstmals urkundlich erwähnt und hatte ihre Blüte im Hochmittelalter ab dem 12. Jahrhundert unter der Herrschaft der Stauferkaiser Heinrich V, VI und VII. Als Reichsburg war sie eine der wichtigsten im „Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation) und Aufbewahrungsort der Reichskleinodien sowie kostbarer Reliquien. Heute besichtigen rund 100.000 Besucher jährlich die ausgezeichneten Repliken der Reichsinsignien, die in dem Gewölbe über der Königskapelle ausgestellt werden.
GLASBAU HAHN hat fünf freistehende Vitrinen gebaut, um die Repliken von Reichskrone, Reichszepter, Reichsapfel, Reichskreuz und Reichsschwert in den historischen Mauern zu präsentieren, natürlich ohne dabei auf modernste technische Standards der Museumstechnik
zu verzichten.
previous
next
schliessen
S. Botticelli Gemälde der Simonetta Vespucci (weibl. Idealbildnis) 1480, 82x54 cm, Städel Museum Frankfurt, in "The Art of Excellence", Florenz.
Sandro Botticelli, Simonetta Vespucci Portrait in Protector Vitrine, Frankfurt am Main
Germany, 2010
S. Botticelli Gemälde der Simonetta Vespucci (weibl. Idealbildnis) 1480, 82x54 cm, Städel Museum Frankfurt, in "The Art of Excellence", Florenz.
Protector für das kostbare 82x54 cm große Gemälde, Mischtechnik auf Holz in der Ausstellung: “The Art of Excellence” Value and Beauty. Cameos and Carvings of Medicis, Palazzo Pitti, Florenz
Protector für das kostbare 82x54 cm große Gemälde, Mischtechnik auf Holz in der Ausstellung: “The Art of Excellence” Value and Beauty. Cameos and Carvings of Medicis, Palazzo Pitti, Florenz
previous
next
schliessen
11 wandflächenbündig eingebaute Nischenvitrinen nach speziellen konservatorischen Vorgaben, mit Alarmspinne in den Glasscheiben
Pergamonmuseum-Staatliche Museen zu Berlin, Berlin
Germany, 2010
11 wandflächenbündig eingebaute Nischenvitrinen nach speziellen konservatorischen Vorgaben, mit Alarmspinne in den Glasscheiben
11 wandflächenbündig eingebaute Nischenvitrinen nach speziellen konservatorischen Vorgaben, mit Alarmspinne in den Glasscheiben. Baustellenansicht.
11 wandflächenbündig eingebaute Nischenvitrinen nach speziellen konservatorischen Vorgaben, mit Alarmspinne in den Glasscheiben. Baustellenansicht.
Produkt Wandvitrine
previous
next
schliessen
Protector picture case for 'The King's Wedding' by Burne Jones
Clemens-Sels-Museum, Neuss
Germany, 2009
Protector picture case for 'The King's Wedding' by Burne Jones
Edward Burne-Jones, Bildnis Maria Theresa Zambaco, (1870) 
Gouache auf Pappe, 76,3 x 55 cm, Photo: Walter Klein Düsseldorf
Edward Burne-Jones, Bildnis Maria Theresa Zambaco, (1870)
Gouache auf Pappe, 76,3 x 55 cm, Photo: Walter Klein Düsseldorf
Edward Burne-Jones (Birmingham 1833 - 1898 London)

The King's Wedding, 1870, Gouache, Gold geölt auf Vellum/Pergament
, 32 x 26 cm

Edward Burne-Jones (Birmingham 1833 - 1898 London)

The King's Wedding, 1870, Gouache, Gold geölt auf Vellum/Pergament
, 32 x 26 cm

previous
next
schliessen
Prinz Moritz von Sachsen, Lucas Cranach d. Ältere (1472-1553)
Schloss Wolfsgarten, Langen
Germany, 2009
Prinz Moritz von Sachsen, Lucas Cranach d. Ältere (1472-1553)
Bildnis eines jungen Mannes, Albrecht Dürer (Motiv 10,- DM Schein)
Privatsammlung
Bildnis eines jungen Mannes, Albrecht Dürer (Motiv 10,- DM Schein)
Privatsammlung
Prinz Moritz von Sachsen, Lucas Cranach d. Ältere (1472-1553)

Hessische Hausstiftung
Prinz Moritz von Sachsen, Lucas Cranach d. Ältere (1472-1553)

Hessische Hausstiftung
Prinz Severin von Sachsen, Lucas Cranach d. Ältere (1472-1553)

Hessische Hausstiftung
Prinz Severin von Sachsen, Lucas Cranach d. Ältere (1472-1553)

Hessische Hausstiftung
Frauen mit Kindern - Blick auf Heidelberg, Carl-Philipp Fohr (1795-1818)
Hessische Hausstiftung
Frauen mit Kindern - Blick auf Heidelberg, Carl-Philipp Fohr (1795-1818)
Hessische Hausstiftung
previous
next
schliessen
Königin Elisabeth I. von England 56 x 48,5 cm Nicolas Hilliard Schloss Fasanerie Eichenzell, Hessische Hausstiftung
Museum Schloss Fasanerie, Eichenzell
Germany, 2009
Königin Elisabeth I. von England 56 x 48,5 cm Nicolas Hilliard Schloss Fasanerie Eichenzell, Hessische Hausstiftung
Luis de Morales, Heimsuchung, Öl auf Holz um 1565/1570, 66 x 49,5 cm

Hessische Hausstiftung, Museum Schloss-Fasanerie, Eichenzell
Luis de Morales, Heimsuchung, Öl auf Holz um 1565/1570, 66 x 49,5 cm

Hessische Hausstiftung, Museum Schloss-Fasanerie, Eichenzell
Luis de Morales, Darbringung im Tempel, Öl auf Holz um 1565/1570, 66 x 49,5 cm
. Hessische Hausstiftung, Museum Schloss-Fasanerie, Eichenzell
Luis de Morales, Darbringung im Tempel, Öl auf Holz um 1565/1570, 66 x 49,5 cm
. Hessische Hausstiftung, Museum Schloss-Fasanerie, Eichenzell
Königin Elisabeth I. von England / ca. 1580
Nicholas Hilliard (1547-1619) zugeschrieben
Öl auf Holz, 56 cm x 48,5 cm, Inv.Nr. FAS B 355
Hessische Hausstiftung / Museum Schloss Fasanerie / Eichenzell bei Fulda
Königin Elisabeth I. von England / ca. 1580
Nicholas Hilliard (1547-1619) zugeschrieben
Öl auf Holz, 56 cm x 48,5 cm, Inv.Nr. FAS B 355
Hessische Hausstiftung / Museum Schloss Fasanerie / Eichenzell bei Fulda
previous
next
schliessen
Flora und Zephirus, 136cm x 109cm P. Paul Rubens u. Jan Breughel d.Ä„. Kulturstiftung Dessau Wörlitz Schloss Mosigkau
Kulturstiftung Dessau Wörlitz, Dessau
Germany, 2006
Flora und Zephirus, 136cm x 109cm P. Paul Rubens u. Jan Breughel d.Ä„. Kulturstiftung Dessau Wörlitz Schloss Mosigkau
Flora und Zephirus

136 x 109 cm, 
P. Paul Rubens u. Jan Breughel d.Ä.,

Inventar Nr.129, 
Kulturstiftung Dessau Wörlitz Schloss Mosigkau
Flora und Zephirus

136 x 109 cm, 
P. Paul Rubens u. Jan Breughel d.Ä.,

Inventar Nr.129, 
Kulturstiftung Dessau Wörlitz Schloss Mosigkau
previous
next
schliessen
Lovis Corinth (1858-1925), 'Männlicher Halbakt', 1907, oil on canvas, 800 mm x 1200 mm, since 2006 in Protector
Lovis Corinth, Landesmuseum Mainz, Mainz
Germany, 2006
Lovis Corinth (1858-1925), 'Männlicher Halbakt', 1907, oil on canvas, 800 mm x 1200 mm, since 2006 in Protector
Lovis Corinth (1858-1925), 'Männlicher Halbakt', 1907, oil on canvas, 800 x 1200 mm
Lovis Corinth (1858-1925), 'Männlicher Halbakt', 1907, oil on canvas, 800 x 1200 mm
previous
next
schliessen
HAHN Klimavitrine für die "Goldene Bulle",  das „Grundgesetz" des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation + wichtigste deutsche Verfassungsurkunde des Mittelalters.
Die Kaisermacher Jubiläumsausstellung der Stadt Frankfurt "650 Jahre Goldene Bulle" in 4 Museen, Frankfurt
Germany, 2006
HAHN Klimavitrine für die "Goldene Bulle", das „Grundgesetz" des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation + wichtigste deutsche Verfassungsurkunde des Mittelalters.
Die Goldene Bulle ist das „Grundgesetz" des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation und die wichtigste deutsche Verfassungsurkunde des Mittelalters. Sie bestimmte Frankfurt am Main zum Wahlort deutsch-römischer Könige. 2006 jährte sich auch zum 200. Mal der Untergang des Alten Reiches, dessen Zentralort Frankfurt bis zum Ende blieb.
Aus Anlaß des Jubiläums "650 Jahre Goldene Bulle" zeigen Institut für Stadtgeschichte, Historisches Museum, Dommuseum und Jüdisches Museum gemeinsam eine große kulturgeschichtliche Ausstellung mit rund 800 Exponaten, die in verschiedenen HAHN Vitrinen präsentiert wurden.
Die Goldene Bulle ist das „Grundgesetz" des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation und die wichtigste deutsche Verfassungsurkunde des Mittelalters. Sie bestimmte Frankfurt am Main zum Wahlort deutsch-römischer Könige. 2006 jährte sich auch zum 200. Mal der Untergang des Alten Reiches, dessen Zentralort Frankfurt bis zum Ende blieb.
Aus Anlaß des Jubiläums "650 Jahre Goldene Bulle" zeigen Institut für Stadtgeschichte, Historisches Museum, Dommuseum und Jüdisches Museum gemeinsam eine große kulturgeschichtliche Ausstellung mit rund 800 Exponaten, die in verschiedenen HAHN Vitrinen präsentiert wurden.
previous
next
schliessen
Hans Holbein d. Jüngere, 1497 - 1543 Madonna des Bürgermeisters J. Meyer zum Hasen (130 x 90 cm)
Städelsches Kunstinstitut, bis 2011 Dauerleihgabe Hess. Hausstiftung, Kronberg, Frankfurt am Main
Germany, 2003
Hans Holbein d. Jüngere, 1497 - 1543 Madonna des Bürgermeisters J. Meyer zum Hasen (130 x 90 cm)
Hans Holbein d. Jüngere, 1497 - 1543 Madonna des Bürgermeisters J. Meyer zum Hasen (130 x 90 cm)
Hans Holbein d. Jüngere, 1497 - 1543 Madonna des Bürgermeisters J. Meyer zum Hasen (130 x 90 cm)
previous
next
schliessen
'Meister des Bartholomäus-Altares', Öl auf Holz, recto-verso retabel,  140 x 80 cm
Landesmuseum Mainz, Leihgabe zur Eröffnung des Wallraf-Richartz-Museums Köln, Mainz
Germany, 2001
'Meister des Bartholomäus-Altares', Öl auf Holz, recto-verso retabel, 140 x 80 cm
Protector Vitrine für die recto-verso Bildtafeln des Bartholomäus-Altares in der Eröffnungsausstellung des Wallraf-Richartz Museums, Köln
Protector Vitrine für die recto-verso Bildtafeln des Bartholomäus-Altares in der Eröffnungsausstellung des Wallraf-Richartz Museums, Köln
Protector Vitrine für die recto-verso Bildtafeln des Bartholomäus-Altares
Protector Vitrine für die recto-verso Bildtafeln des Bartholomäus-Altares
Protector Vitrine für die recto-verso Bildtafeln des Bartholomäus-Altares
Protector Vitrine für die recto-verso Bildtafeln des Bartholomäus-Altares
previous
next
schliessen
Protector Bildervitrinen für mehr als 90 Tusche Federzeichnungen der Divina Commedia von S. Botticelli  2000/2001 in der Ausstellung der Biblioteca del Vaticano
Kupferstich-Kabinett Berlin, Sandro Botticelli, Berlin
Germany, 2000
Protector Bildervitrinen für mehr als 90 Tusche Federzeichnungen der Divina Commedia von S. Botticelli 2000/2001 in der Ausstellung der Biblioteca del Vaticano
Protector Bildervitrine für mehr als 90 Tuschezeichnungen von S. Botticelli, Tusche Federzeichnungen der Divina Commedia
Protector Bildervitrine für mehr als 90 Tuschezeichnungen von S. Botticelli, Tusche Federzeichnungen der Divina Commedia
Botticelli Federzeichnungen
Botticelli Federzeichnungen
previous
next
schliessen
'St. Georg Kruzifix' aus der Sammlung des Schnütgenmuseum Köln, gesichert in freistehender Sondervitrine von GLASBAU HAHN.
EXPO2000 Hannover, Deutscher Pavillion, Hannover
Germany, 2000
'St. Georg Kruzifix' aus der Sammlung des Schnütgenmuseum Köln, gesichert in freistehender Sondervitrine von GLASBAU HAHN.
'St. Georg Kruzifix' aus der Sammlung des Schnütgenmuseum Köln, gesichert in freistehender Sondervitrine von GLASBAU HAHN.
'St. Georg Kruzifix' aus der Sammlung des Schnütgenmuseum Köln, gesichert in freistehender Sondervitrine von GLASBAU HAHN.
'St. Georg Kruzifix' aus der Sammlung des Schnütgenmuseum Köln, gesichert in freistehender Sondervitrine von GLASBAU HAHN, sowie eine weitere Vitrine für eine Chistus Ikone.
'St. Georg Kruzifix' aus der Sammlung des Schnütgenmuseum Köln, gesichert in freistehender Sondervitrine von GLASBAU HAHN, sowie eine weitere Vitrine für eine Chistus Ikone.
'St. Georg Kruzifix' aus der Sammlung des Schnütgenmuseum Köln, gesichert in freistehender Sondervitrine von GLASBAU HAHN.
'St. Georg Kruzifix' aus der Sammlung des Schnütgenmuseum Köln, gesichert in freistehender Sondervitrine von GLASBAU HAHN.
'St. Georg Kruzifix' aus der Sammlung des Schnütgenmuseum Köln.
'St. Georg Kruzifix' aus der Sammlung des Schnütgenmuseum Köln.
'St. Georg Kruzifix' aus der Sammlung des Schnütgenmuseum Köln, gesichert in freistehender Sondervitrine von GLASBAU HAHN, sowie eine weitere Vitrine für eine Chistus Ikone.
'St. Georg Kruzifix' aus der Sammlung des Schnütgenmuseum Köln, gesichert in freistehender Sondervitrine von GLASBAU HAHN, sowie eine weitere Vitrine für eine Chistus Ikone.
previous
next
schliessen
HAHN Module Cases, some with dimmable fluorescent lighting, UV-protection
Angermuseum Erfurt, Erfurt
Germany, 1998
HAHN Module Cases, some with dimmable fluorescent lighting, UV-protection
Modifizierte Protector Konstruktion: recto - verso

Gott erschafft die Tiere und das erste Menschenpaar
 200 x 80 cm
Modifizierte Protector Konstruktion: recto - verso

Gott erschafft die Tiere und das erste Menschenpaar
 200 x 80 cm
previous
next
schliessen
Protector Picture Cases, Lucas Cranach d. Ä., Öl auf Holz
Kunstsammlungen der Veste Coburg, Martin Luther, Coburg
Germany, 1997
Protector Picture Cases, Lucas Cranach d. Ä., Öl auf Holz
Martin Luther, Lucas Cranach d .Ä.
Martin Luther, Lucas Cranach d .Ä.
previous
next
schliessen
Protector Gemäldevitrine,  Bildgröße 65x50/35x40 cm
Kunstsammlungen der Veste Coburg, Cranach, Coburg
Germany, 1995
Protector Gemäldevitrine, Bildgröße 65x50/35x40 cm
Die Verliebte Alte, Lucas Cranach d. Ä.
Die Verliebte Alte, Lucas Cranach d. Ä.
previous
next
schliessen
Wand- und freistehende Vitrinen sowie 4 freistehende Vitrinen mit besonders eingebauter Lichtfasertechnik in 3 Regallagen
Mainfränkisches Museum, Festung Marienburg, Würzburg
Germany, 1994
Wand- und freistehende Vitrinen sowie 4 freistehende Vitrinen mit besonders eingebauter Lichtfasertechnik in 3 Regallagen
Wand- und freistehende Vitrinen sowie 4 freistehende Vitrinen mit besonders eingebauter Lichtfasertechnik in 3 Regallagen
Wand- und freistehende Vitrinen sowie 4 freistehende Vitrinen mit besonders eingebauter Lichtfasertechnik in 3 Regallagen
previous
next
schliessen
Clemens Sels Museum Neuss, Neuss
Germany, 2015
3 kostbare Aquarelle von Macke und Moreau sicher in Protector Klimavitrinen
Museum für Naturkunde Berlin, Berlin
Germany, 2014
Drei freistehende Ganzglasvitrinen (75x75x226 cm) für Edelsteine und Metalle
Pergamonmuseum, Berlin
Germany, 2010
2 Depotschränke für das Depot der Antikensammlung zur Sicherung histor. "Bleischeiben" in klimatisierter Stickstoff Anlage
Bundesamt für Kartographie und Geodäsie, Frankfurt
Germany, 2002
Free-standing HLS System cases equipped with low voltage halogene illumination
Kunstsammlungen der Veste Coburg, Picasso "Zinklithography 1947", Coburg
Germany, 2001
Protector Picture Case, 50x40 cm
Landesmuseum Darmstadt, Opening exhibition of Wallraf-Richartz-Museum, Darmstadt
Germany, 2001
"Meister des Bartholomäus-Altares": painting on wood, HAHN Protector picture case, size 45x35 cm
Kunsthalle Bremen, opening exhibition of Wallraf-Richartz-Museum, Bremen
Germany, 2001
"Meister des Bartholomäus-Altares", painting on wood, Protector picture case, size 55x40 cm
Anhaltische Gemäldegalerie Dessau, Protector Picture Cases, Dessau
Germany, 2000
Gemäldevitrinen für Aelbert Cuyp (47x60cm) "Orpheus und die Tiere" und Balthasar v.d. Ast (70x100cm) "Stilleben mit Blumen und Früchten"
Museum für Thüringische Volkskunde, Erfurt
Germany, 2000
In insgesamt 15 HLS Systemvitrinen präsentiert das Museum für Völkerkunde in Erfurt
Sonderausstellungen im Erdgeschoss.
Reiss-Museum der Stadt Mannheim, "Europas Mitte um 1000", Mannheim
Germany, 2000
Freestanding display cases, special construction, Type "Mannheim", Type "Frankenvitrine", equipped with computer controlled alarm and climate control.
Museum für Ur- und Frühgeschichte, Freiburg
Germany, 2000
Zwischen 1994 und 2000 wurde das Museum mit 13 verschiedenen HAHN Tisch- und Wandvitrinen und mit maßgefertigten Vitrinen für Wandnischen ausgestattet.
Augustinermuseum, Freiburg
Germany, 1998
Free-standing display cases with fluorescent light, alarmwired glass panels and silicagel drawers
Barockschloß Rammenau, Rammenau
Germany, 1998
Freestanding display cases, model F302 with Monorail sliding door
Städtische Galerie Liebieghaus, Frankfurt am Main
Germany, 1998
Freestanding display cases, model F 303 with Monorail Sliding doors; wall hung display cases , model W 230, with Monorail sliding door and laminated safety glass.
Haus zum Stockfisch - Stadtmuseum Erfurt, Erfurt
Germany, 1997
Freestanding cases in special construction, Table top case with lightfibre optical illumination.
Museum für Ur- und Frühgeschichte, Freiburg
Germany, 1997
Wall hung display cases
Augustinermuseum Freiburg, Freiburg
Germany, 1997
Freestanding display cases with fluorescent light tubes, alarmwired glass panels and silicagel drawers.
Museum für Ur- und Frühgeschichte, Freiburg
Germany, 1997
Wall niches display cases with fluorescent tubes and halogen spots lighting.
Städelsches Kunstinstitut und Städtische Galerie, Frankfurt am Main
Germany, 1997
Hängedepot-Anlage für Bilder inkl. Bilderhaken und Schwerlasthaken
Goethe-Museum Frankfurt, Depot, Frankfurt am Main
Germany, 1997
Storage cabinets to be disassembled equipped with drawers and shelves, fixed or full extension - zerlegbare Depotschränke mit Schubläden und ausziehbaren und festen Böden
Kunstsammlungen der Veste Coburg, Reeder "Wooden Painting", Coburg
Germany, 1997
Protector Picture Case, 55x40 cm
Stiftung Deutsches Gartenbaumuseum, Cyriaksburg Wehrturm, Erfurt
Germany, 1996
6 Free-standing display cases, model F302L with Monorail sliding door, glass shelves, lightbox with fluorescent tubes. Further equipped with active climate control system RK1.
Staatliches Museum Schwerin, Museum für Kunsthandwerk, Schwerin
Germany, 1996
70 Depotschränke für die Sammlung des Museums für Kunsthandwerk, verschiedene Maße und Ausstattungen
Flughafen Frankfurt - FRAPORT, Terminal 2, Frankfurt am Main
Germany, 1995
HAHN Module Display Cases
Museum Butzbach, Butzbach
Germany, 1995
Different kinds of display cases and passable glass panels
Technische Hochschule Darmstadt - Abt. IV, Darmstadt
Germany, 1995
Wall hung display cases
Lippische Landesbibliothek, Detmold
Germany, 1995
Table Top Cases
Staatliches Museum für Mineralogie + Geologie zu Dresden, Dresden
Germany, 1995
1994-95: 6 HAHN Modul Vitrinen für die Sammlung Mineralogie + Geologie
Robert-Schumann-Hochschule, Düsseldorf
Germany, 1995
Freestanding Case, Wall case special construction along the wall
F. G. Conzen, Düsseldorf
Germany, 1995
Protector Picture Case
AEG AG, Frankfurt am Main
Germany, 1995
Wall case
Museum der Stadt Gotha, Schloßmuseum, Gotha
Germany, 1995
Freestanding display cases
Grafenrheinfeld, Grafenrheinfeld
Germany, 1995
different kinds of display cases
Niedersächsisches Landesmuseum, Landesgalerie + Urgeschichtsabteilung, Hannover
Germany, 1995
Protector Picture cases, module case, Rousseau-Wooden Painting Jacob van Es Bramer
Bundesarchiv, Koblenz
Germany, 1995
table top display cases
IHK Mittlerer Niederrhein, Krefeld
Germany, 1995
freestanding display cases
Schillerverein Marbach, Schillers Geburtshaus, Marbach
Germany, 1995
6 wall display cases with climate control
Stadt Memmingen, Kulturamt, Rathaus, 87700 Memmingen
Germany, 1995
freestanding display cases
Rodenstock Museum, 80454 München
Germany, 1995
freestanding display case
Deutsches Museum, Zentralabteilung, München
Germany, 1995
free-standing display cases
Westfälische Wilhelms Universität, 48151 Münster
Germany, 1995
freestanding display cases
Bischöfliches Ordinariat Passau, Bau- und Kunstreferat, 94032 Passau
Germany, 1995
Protector picture display case
Fränkische- Schweiz- Museum, 91278 Pottenstein
Germany, 1995
one wall- and one freestanding display case
Gemeindeverwaltung Stockstadt, Neues Heimatmuseum, 63809 Stockstadt
Germany, 1995
freestanding and table top display cases
Heimatverein Wiesental e.V., Waghäusel
Germany, 1995
table top display case
Gedenkstätte Buchenwald, 99427 Weimar - Buchenwald
Germany, 1995
completely equipped with different kinds of display cases in various sizes, some with some without lightfibre optic lighting -
Komplette Ausstattung des Museums mit diversen Vitrinen in verschiedenen Modellen und Maßen, mit und ohne Lichtfaserbeleuchtung
Der Magistrat der Stadt Wetzlar, Wetzlar
Germany, 1995
table top display cases
Stadtbibliothek Wuppertal, 42103 Wuppertal
Germany, 1995
table top display case
Universität Leipzig, Depot, Leipzig
Germany, 1995
42 Depotschränke, Münzschränke und Hängedepotanlagen, verschiedene Maße und Ausstattungen
Museum für Natur- und Völkerkunde, Wittenberg
Germany, 1995
22 Depotschränke für die Sammlung des Natur- und Völkerkunde Museums in Wittenberg
Sparkasse Regensburg, 93047 Regensburg
Germany, 1995
Hängedepot-Anlage mit 14 Zügen und Depotschränke mit 10 Schubladen
Kloster Eberbach, Stephan Tschavgov, 65346 Kloster Eberbach
Germany, 1994
Freestanding Display Case
Staatsbank Berlin, Berlin
Germany, 1994
Table Top cases and Wallhung cases
Jüdisches Gymnasium, 10115 Berlin
Germany, 1994
4 Wall hung cases model W230; 1 Table Top case model T100/8
St. Nikolaus Hospital, 54470 Bernkastel-Kues
Germany, 1994
Wall hung case (Tryptichon) model W210 with swing-out glasshood, UV-protection and Artsorb climate control. Built-in cases with hinged doors and halogen illumination
Generaldirektion Telekom - Sonderstelle RW, 53105 Bonn
Germany, 1994
Table Top Case
Landesmuseum Darmstadt, Darmstadt
Germany, 1994
Wall Display cases
MUZ Lorsch, Lorsch
Germany, 1994
Display cases in special construction
Museum für Stadtgeschichte Dessau, Dessau
Germany, 1994
HAHN Module Cases for the Dessau History Museum
Museum für Sächsische Volkskunst, Antikensammlung Schloß Wilhelmshöhe, Dresden
Germany, 1994
Table Top display case and 2 wall display cases for the collection of antiquities at Schloß Wilhelmshöhe
Staatliches Museum für Mineralogie und Geologie zu Dresden, Dresden
Germany, 1994
HAHN Module Cases
Städelsches Kunstinstitut und Städtische Galerie, Timber panel picture by Lochner, Frankfurt am Main
Germany, 1994
Protector picture cases
Hessisches Staatsarchiv im ehemaligen Moller Theater, Darmstadt
Germany, 1994
42 Ganzglas Vitrinen für das Hessische Staatsarchiv in Darmstadt
Atelier der Blindenanstalt, Frankfurt am Main
Germany, 1994
Freestanding display cases
Museum für Kunsthandwerk Frankfurt, Frankfurt am Main
Germany, 1994
4 Table top cases and various customized display cases for the collection of the Museum of Applied Arts
Jüdisches Museum Frankfurt, Frankfurt am Main
Germany, 1994
Freestanding display cases
Dommuseum Frankfurt, Domschatz, Frankfurt am Main
Germany, 1994
Table Case Model ST 160
Universität Freiburg, Archäologisches Institut, Freiburg
Germany, 1994
Freestanding display cases
Museum für Ur- und Frühgeschichte, Freiburg
Germany, 1994
Wall hung display cases, Table cases ST 160
Stadt Friedrichshafen, Friedrichshafen
Germany, 1994
8 free-standing display cases
Stadtarchiv Barbarossastadt Gelnhausen, Gelnhausen
Germany, 1994
Module display cases
Gerolsteiner Brunnen GmbH & Co., Gerolstein
Germany, 1994
Freestanding display cases and model ST 160
Städtische Kunstsammlungen Görlitz, Görlitz
Germany, 1994
Table Top Cases and freestanding display cases
Technisches Halloren- und Salinemuseum, Halle an der Saale
Germany, 1994
Module display cases
Museum der Stadt Heppenheim, Heppenheim
Germany, 1994
Wall display cases, glass hoods, table top cases freestanding display cases
Stadtmuseum Hofheim, Department of Archeology, Hofheim am Taunus
Germany, 1994
various types of display cases
Pfinzgau Museum, Karlsruhe - Durlach
Germany, 1994
freestanding display cases + ST 160
Grassi- Museum Leipzig, Fegehaus, Leipzig
Germany, 1994
Freestanding- and wall display cases, special construction cases
Stadtmuseum Leipzig, Kulturamt, Museum des Kunsthandwerks, Leipzig
Germany, 1994
8 table top and free-standing display cases for the arts & crafts museum of the city of Leipzig
Universität Lüneburg, Neubau, Lüneburg
Germany, 1994
Especially constructed display cases
Mittelrheinisches Landesmuseum, Mainz
Germany, 1994
freestanding and table top display cases
DBP Telekom, Fernmeldezeugamt, Dienststelle Hausverwaltung, Verkehrsmuseum Post, Nürnberg
Germany, 1994
modul display cases
Schlossbauverein Burg an der Wupper e.V., Solingen
Germany, 1994
wall display case
Heimatverein Wiesental e.V., Waghäusel
Germany, 1994
1 freestanding and 1 wall display case
Kunstsammlungen zu Weimar, Ikonensammlung, Weimar
Germany, 1994
wallhung display cases
Museumsverein Wismar e.V., Stadtgeschichtliches Museum "Schabbellhaus", Wismar
Germany, 1994
Modul system cases
Universität Würzburg, Mathematisches Institut, Würzburg
Germany, 1994
Two table top display cases
Archäologischer Park, Regionalmuseum Xanten, Xanten
Germany, 1994
freestanding display case
Staatsbank Berlin, Berlin
Germany
Staatsbank Berlin, Berlin
Germany
Kunst- und Ausstellungshalle der BRD, Bonn
Germany
Freestanding cases, special construction.
Museum für Modernes Glas Rödental - Orangerie, Rödental
Germany
Various types of free-standing display cases and wall cases
Museum im Ämtergebäude, Coburg
Germany
several freestanding display cases
Deutsches Elfenbeinmuseum, Erbach
Germany
completely equipped with HAHN display cases, different types in various dimensions (free-standing cases, wall cases, wall hung cases, table top cases)
Wallraff- Richartz- Museum Köln, Leibl "Wooden Painting", Köln
Germany
Protector Picture Case, picture size 85x65 cm
Karpatendeutsches Museum, Karlsruhe
Germany
several display cases
Wallraff- Richartz- Museum Köln, Cranach "Wooden Painting", Köln
Germany
Protector picture case, picture size 70x50 cm
Wallraff- Richartz- Museum Köln, Piazetta (Canvas), Köln
Germany
Protector Picture Case, picture size 150x200 cm
Wallraff- Richartz- Museum Köln, Jan Steen "Wooden Painting", Köln
Germany
Protector Picture Case, picture size 90x100 cm
Wallraff- Richartz- Museum Köln, A. Cuyp, Köln
Germany
Protector Picture Case, picture size 80x110 cm
Historisches Museum Speyer, Gillis van Coniuxlow "Wooden Painting", Speyer
Germany
Protector Picture Case, picture size 80x60 cm
Museum Ludwig Köln, A. Cuyp - Wooden Painting, Köln
Germany
Protector Picture case, picture size 8x110 cm
Evangelisches Zentralarchiv Berlin, Altar Piece, Berlin
Germany
Protector Picture Case, piece size 90x150cm
Diözese Freising, Herz-Jesu-Kirche München, München
Germany
Protector Picture Case "Marienverehrung"
Rheinisches Landesmuseum Bonn, Protector Picture Cases, Bonn
Germany
J. Brueghel d. A., (Canvas,60x45 cm)"Fischmarkt am Flußufer"
J. Brueghel d. J., (Canvas, 175x110cm) "Predigt Johannes d. Täufers"

D. Bouts (Canvas, 55x22cm)"2 Flügel eines Triptychons"
Diözese Limburg, Geisenheimer Dom, Geisenheim
Germany
Protector Picture Case, wooden picture of an unknown painter, picture size 150x115cm
Museum für Bildende Künste, Caspar David Friedrich , Leipzig
Germany
Canvas - Protector picture case, size 25x30 cm
Museum für Bildende Künste Leipzig, Caspar David Friedrich, Leipzig
Germany
Protector picture cases for Caspar David Friedrich canvases sized 30x25 cm and 95x75 cm
Museum für Bildende Künste, Caspar David Friedrich , Leipzig
Germany
Canvas - Protector picture case, size 95 x 75 cm
Staatliche Verwaltung der Bayerischen Schlösser + Gärten, Schloß Nymphenburg, München
Germany
Protector-picture case for Cranach painting on wood, size 75 x 50 cm
Germanisches Nationalmuseum Nürnberg, Rembrandt , Nürnberg
Germany
Protector picture case, size 40x30 and size 100x130 cm
Augsburger Kunstsammlungen, Family tree of Habsburgs, 86150 Augsburg
Germany
Protector picture case, size 80x60 cm
House of Grand Duke of Hessen, Albrecht Dürer "Bildnis eines jungen Mannes", Darmstadt
Germany
Protector-picture case, size 45x30 cm
House of Grand Duke of Hessen, Lucas Cranach d. Ältere , Darmstadt
Germany
2 portraits, Protector picture case, size 60x40 cm